Autobahn - Polizeirevier BAB / SVÜ Börde - Pressemitteilung Nr.: 015/2019

Hohenwarsleben, den 20. Februar 2019

Gefährdung des Straßenverkehrs – Älterer Mann fährt in Schlangenlinien über die Autobahn
18.02.2019, 13:28 Uhr BAB 2, Fahrtrichtung Berlin auf Höhe der Ortslage Magdeburg


Am Montagnachmittag stoppte die Autobahnpolizei an der Anschlussstelle Magdeburg-Kannenstieg einen älteren Mann aus Hannover, der während der Fahrt mit seinem Mercedes Transporter deutliche Ausfallerscheinungen   zeigte. In Schlangenlinien versuchte er sein Fahrzeug über die A 2 zu steuern, wechselte dabei jedoch mehrfach unkontrolliert den Fahrstreifen, weshalb bereits andere Verkehrsteilnehmer ausweichen mussten.

Während der Kontrolle machte der 71-Jährige auf die Beamten einen stark verwirrten Eindruck. Er zeigte sich gänzlich uneinsichtig und konnte sich seine gefährliche Fahrweise nicht erklären.

Seine körperlichen Ausfälle waren jedoch so auffällig, dass ein Notarzt hinzugezogen werden musste. Mit dem Rettungswagen wurde er anschließend ins Krankenhaus verbracht. Die Autobahnpolizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen der Gefährdung des Straßenverkehrs ein. Sein Führerschein wurde einbehalten.





Impressum:

Polizeiinspektion Magdeburg
Zentraler Verkehrs- und Autobahndienst 
39326 Hohenwarsleben
Tel:  +49 39204 - 72-0
Fax: +49 39204 - 72-210
Mail: za.babprev-boerde@polizei.sachsen-anhalt.de