Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung - Pressemitteilung Nr.: 022/2019

Magdeburg, den 4. März 2019

Land fördert Breitbandausbau in Gewerbegebieten mit 283.000 Euro
Highspeed-Internet für Wolmirstedt / Wünsch: „Stärkt Zukunftsfähigkeit der Unternehmen“


Schnelles Internet für rund 50 Unternehmen in Wolmirstedt (Landkreis Börde): Sachsen-Anhalt unterstützt den Breitbandausbau in den Gewerbegebieten Nord I, II und III sowie südlich des Mittellandkanals mit ca. 283.000 Euro. Den Förderbescheid aus der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW) hat Staatssekretär Thomas Wünsch heute an Wolmirstedts Bürgermeisterin Marlies Cassuhn überreicht. Den Zuschlag für den Ausbau mit Glasfaserleitungen, die künftig Übertragungsraten von mindestens 100 Mbit pro Sekunde (jeweils Down- und Upload) ermöglichen, hat nach einer EU-weiten Ausschreibung die Deutsche Telekom erhalten.


Wünsch sagte: „Unternehmen brauchen eine leistungsfähige Infrastruktur. Dazu gehören nicht nur Straßen, sondern auch schnelle Datenautobahnen. Ich freue mich sehr, dass die Stadt Wolmirstedt ihre Gewerbegebiete jetzt mit Highspeed-Internet erschließt. Dieser dringend notwendige Ausbau der digitalen Infrastruktur stärkt die Zukunftsfähigkeit der Unternehmen und schafft gute Argumente für weitere Ansiedlungen in Wolmirstedt.“


Mit diesem Fördermittelbescheid, so Bürgermeisterin Marlies Cassuhn, wird der Breitbandausbau nun für 47 Unternehmen in den Gewerbegebieten im Norden der Stadt sowie südlich des Mittellandkanals Realität. Der Breitbandausbauvertrag liegt der Telekom zur Unterzeichnung vor. „Als Bürgermeisterin freue ich mich über dieses Projekt, weil es die Attraktivität des Wirtschaftsstandortes Wolmirstedt erhöht und die Wettbewerbsfähigkeit heute und zukünftig verbessert.“


Hintergrund:
Zur Ergänzung der Investitionen privater Netzbetreiber stehen in Sachsen-Anhalt rund 300 Millionen Euro zur Verfügung. Durch Kombination der Fördertöpfe von EU, Bund und Land beträgt der kommunale Eigenanteil höchstens 10 Prozent. Finanzschwache Kommunen können sogar 100 Prozent Förderung erhalten. Privathaushalte werden mit Download-Geschwindigkeiten von mindestens 50 Mbit pro Sekunde angeschlossen – Unternehmen in Gewerbegebieten erhalten symmetrische 100 Mbit pro Sekunde.






Impressum:

Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung
des Landes Sachsen-Anhalt
Pressestelle
Hasselbachstr. 4
39104 Magdeburg

Tel.: +49 391 567-4316
Fax: +49 391 567-4443
E-Mail: presse@mw.sachsen-anhalt.de
Web: www.mw.sachsen-anhalt.de
Twitter: www.twitter.com/mwsachsenanhalt