Polizeirevier Magdeburg - Pressemitteilung Nr.: 199/2019

Magdeburg, den 30. März 2019

Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten Person und erheblichen Sachschaden

Am Sonnabend, dem 30.03.2019 gegen 01:14 Uhr kam in der Erzberger Str. der 20 jährige Fahrer eines PKW Audi  in Höhe Virchowstraße nach links von der Fahrbahn ab, überfuhr den begrünten Mittelstreifen, stieß gegen einen Baum und kam in weiterer Folge auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einen Laternenmast. Obwohl am Fahrzeug Totalschaden entstand, kam der  Fahrer bis auf  leichte Verletzungen mit dem Schrecken davon. Diese wurden später ambulant behandelt.  Am Unfallort erschien zudem ein 21 jähriger Fahrer eines PKW Audi, welcher zur Unfallzeit hinter dem Verunglückten fuhr. Die ersten Ermittlungen vor Ort und Zeugenhinweise lassen die Annahme zu, dass sich die beiden Fahrzeugführer mit ihren hochmotorisierten Fahrzeugen ein illegales Rennes geliefert haben könnten. Aufgrund dessen wurden beide PKW in Absprache mit der Staatsanwaltschaft beschlagnahmt und die beiden Personen vorläufig festgenommen. Sie befinden sich derzeit in Polizeigewahrsam. Die Ermittlungen diesbezüglich dauern an.

 

Im Auftrag

 

Bellmann, Polizeihauptkommissar





Impressum:

Polizeiinspektion Magdeburg

Polizeirevier Magdeburg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
39104 Magdeburg, Hans-Grade-Straße 130
Tel: (0391) 546-3186
Fax: (0391) 546-3140
Mail: presse.prev-md@polizei.sachsen-anhalt.de