Polizeirevier Magdeburg - Pressemitteilung Nr.: 270/2019

Magdeburg, den 6. Mai 2019

Verkehrsunfall unter Einfluss von berauschenden Mitteln

Am Sonntag, den 05.05.2019, ereignete sich gegen 23:15 Uhr ein Verkehrsunfall, bei dem eine 33-Jährige in der Halberstädter Straße mit ihrem PKW in vier parkende Fahrzeuge fuhr.

 

Die junge Frau aus Barleben befuhr mit ihrem PKW Nissan die Halberstädter Straße in Richtung Ortsausgang, als sie plötzlich nach rechts von der Fahrbahn abkam. Dabei kollidierte sie mit vier Fahrzeugen, welche in den rechtsseitig befindlichen Parkbuchten abgestellt waren. An allen Fahrzeugen entstand Sachschaden, die 33-Fahrzeugführerin wurde nicht verletzt.

Während der Unfallaufnahme durch Polizeikräfte des Polizeireviers Magdeburg, konnten die Beamten Alkoholgeruch bei der 33-Jährigen feststellen. Ein durchgeführter Atemalkoholschnelltest ergab einen Wert von 1,25 ‰. Auch ein ebenfalls durchgeführter Drogenschnelltest reagierte positiv, sodass die 33-jährige Unfallverursacherin zur Blutprobenentnahme in den Zentralen Polizeigewahrsam verbracht wurde. Ihren Heimweg musste die junge Frau im Anschluss dann jedoch zu Fuß und ohne Führerschein antreten.





Impressum:

Polizeiinspektion Magdeburg

Polizeirevier Magdeburg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
39104 Magdeburg, Hans-Grade-Straße 130
Tel: (0391) 546-3186
Fax: (0391) 546-3140
Mail: presse.prev-md@polizei.sachsen-anhalt.de