Bildungsministerium - Pressemitteilung Nr.: 023/2019

Magdeburg, den 9. Mai 2019

Sachsen-Anhalt zeichnet erste Internet-ABC-Schulen aus - Digitale Pilotarbeit zur Förderung der Internetkompetenz an Grund- und Förderschulen

Lesen, Schreiben und Rechnen lernen sie gerade, doch an Tablet und Smartphone sind Grundschüler oft schon kleine Profis. Was nicht heißt, dass Kinder beim Surfen im Internet Chancen und Risiken gleichsam im Blick haben. Anders ist das an den nun erstmals im Land ausgezeichneten Internet-ABC-Schulen.

Für die digitale Pilotarbeit und das geleistete Engagement verliehen Bildungsminister Marco Tullner und der Vorstandsvorsitzende der Versammlung der Medienanstalt Sachsen-Anhalt, Markus Kurze, heute an der Grundschule Kröllwitz in Halle (Saale) die Siegel „Internet-ABC-Schule“ an die beteiligten Pilotschulen.

„Für die Medienanstalt Sachsen-Anhalt sind der Jugendmedienschutz und die Medienkompetenzvermittlung zentrale Arbeitsfelder. Mit dem Kooperationsprojekt „Internet-ABC-Schulen Sachsen-Anhalt“ unterstützen wir gemeinsam mit dem Bildungsministerium und dem Landesinstitut für Schulqualität und Lehrerbildung Grund- und Förderschulen bei der Förderung der Internetkompetenz ihrer Schüler, so dass diese das kleine Einmaleins der Internetnutzung lernen und damit für unsere digitale Gesellschaft gut gewappnet sind“, erklärt Markus Kurze, Vorstandsvorsitzender der Versammlung der Medienanstalt-Sachsen-Anhalt.

Basierend auf der werbefreien Plattform www.internet-abc.de konnten sich Schüler gemeinsam mit ihren Lehrern das nötige Internet-Know-How aneignen. Recherchieren mit dem Internet, Datenschutz und Online-Werbung waren dabei ebenso Unterrichtsthemen wie sicheres Surfen und Kommunizieren. Bevor die Lehrkräfte das nötige Wissen für einen kompetenten Umgang mit dem Internet vermitteln konnten, besuchten sie selbst verschiedene medienpädagogische Fortbildungen. Auch die Eltern wurden über Elternabende zum Thema „sicherer Interneteinstieg im Grundschulalter“ einbezogen. „Damit Kinder das Netz angemessen und risikoarm nutzen können, brauchen sie Unterstützung – durch Elternhaus und Schule“, erklärte Markus Kurze den Projektgedanken.  

Mit Blick auf die weitere Entwicklung des Projektes sagte Bildungsminister Marco Tullner: „Wir wollen dieses Projekt gern fortsetzen. Es haben sich bereits mehrere Schulen gemeldet, die es den Pilotschulen gleichtun und das Internet-ABC einführen wollen. Zumal die Lehrplanarbeit zur Umsetzung der KMK-Strategie „Bildung in der digitalen Welt“ davon auch profitiert. Deshalb verhandeln Bildungsministerium und Medienanstalt über die Fortführung der Zusammenarbeit im Sinne der Schulen des Landes.“

 

Die ersten Internet-ABC-Schulen in Sachsen-Anhalt sind:

 

Grundschule Büschdorf,

Evangelische Grundschule Halle,

Grundschule Kröllwitz,

Friedrich-Ludwig-Jahn Grundschule Leuna,

Grundschule Wippra,

Grundschule „Am Mühlberg“ Landsberg/Hohenthurm,

Erste Kreativitätsschule Sachsen-Anhalt e. V., Halle

-        Grundschule Hohenmölsen,

-        Grundschule "Friedrich Ludwig Jahn" Dieskau,

Landesbildungszentrum für Körperbehinderte Halle

 

Kontakt für Pressevertreter/-innen:

 

Ministerium für Bildung des Landes Sachsen-Anhalt

Pressestelle

Telefon: 0391-567 7777

E-Mail: mb-presse@sachsen-anhalt.de

 

Medienanstalt Sachsen-Anhalt

Martin Heine (Direktor)

Telefon: 0345-52550

E-Mail: info@medienanstalt-sachsen-anhalt.de





Impressum:

Ministerium für Bildung des Landes
Sachsen-Anhalt
Pressestelle
Turmschanzenstr. 32
39114 Magdeburg
Tel: (0391) 567-7777
Fax: (0391) 567-3775
presse@min.mb.sachsen-anhalt.de
www.mb.sachsen-anhalt.de