Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung - Pressemitteilung Nr.: 059/2019

Magdeburg, den 20. Juni 2019

Magdeburg: Rund 60 Teilnehmer diskutieren über digitale Kompetenzen
Ministerium organisiert Workshop zur „Medienbildung in der digitalen Welt“


Wenn von „eSport“ die Rede ist, denken viele Menschen vermutlich an blasse Jugendliche, die stundenlang in abgedunkelten Räumen vor Computern oder Spielekonsolen sitzen. Doch elektronischer Sport ist mehr – und er kann mehr. Er bietet auch eine Möglichkeit, Generationen wieder zusammenzubringen sowie Kompetenzen und Wissen spielerisch zu vermitteln. Und längst geht es auch bei „eSportlern“ um hartes Training, Disziplin und Teamfähigkeit. Das wurde heute auf einem Workshop des Ministeriums zur „Medienbildung in der digitalen Welt“ deutlich.

Rund 60 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Wissenschaft und Praxis diskutierten in Magdeburg über erfolgversprechende Wege zum Erwerb digitaler Kompetenzen. Im Fokus standen neben medienpädagogischen Ansätzen im Kindergartenalter und speziellen Phänomenen wie „eSport“ auch gelungene außerschulische Medienkompetenz-Projekte. Dazu zählt etwa das vom Ministerium im Juli 2018 organisierte „Digitale Jugendcamp“, aus dem eine „Digitale Jugendagenda“ hervorgegangen ist – mit Forderungen u.a. nach mehr digitalen Beteiligungsmöglichkeiten, stärkerem Jugendmedienschutz und der Förderung generationsübergreifender Digitalisierungsprojekte, die Eingang in die Fortschreibung der „Digitalen Agenda“ des Landes finden sollen.

Zum Abschluss waren sich die Workshop-Teilnehmer einig: Im Zuge der digitalen Transformation wird Medienkompetenz immer wichtiger. Daher soll die Bedeutung der Vermittlung dieser Kompetenzen, sowohl im schulischen als auch im außerschulischen Bereich, innerhalb der „Digitalen Agenda“ des Landes noch gestärkt werden.

Aktuelle Informationen zu interessanten Themen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung gibt es auch auf dem Twitter-Kanal des Ministeriums unter www.twitter.com/mwsachsenanhalt.





Impressum:

Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung
des Landes Sachsen-Anhalt
Pressestelle
Hasselbachstr. 4
39104 Magdeburg

Tel.: +49 391 567-4316
Fax: +49 391 567-4443
E-Mail: presse@mw.sachsen-anhalt.de
Web: www.mw.sachsen-anhalt.de
Twitter: www.twitter.com/mwsachsenanhalt