Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung - Pressemitteilung Nr.: 062/2019

Magdeburg, den 25. Juni 2019

Vom 22. bis 27. Juli 2019 in Wolmirstedt / Für Menschen von 14 bis 27
Digitales Jugendcamp in den Sommerferien – Jetzt noch kostenlos anmelden


Wie sehen junge Menschen die Digitalisierung in Sachsen-Anhalt? Wieviel Medienkonsum ist normal? Woran erkennt man „Social Bots“ und wie sollte man mit „Fake-News“ oder „Hate-Speech“ umgehen? Diese Fragen werden bei der zweiten Auflage des „Digitalen Jugendcamps“ gestellt, das der Verband junger Medienmacher in Sachsen-Anhalt „fjp>media“ in den Sommerferien mit finanzieller Unterstützung des Wirtschaftsministeriums organisiert. 

Das „DigiCamp 2019“ ist kostenlos und findet vom 22. bis 27. Juli im Bildungs- und Freizeitzentrum Wolmirstedt (Landkreis Börde) statt. Jugendliche und junge Erwachsene von 14 bis 27 Jahren können sich jetzt anmelden, um an den sechs Tagen ihre Vorstellungen für die digitale Zukunft des Landes zu diskutieren. In Praxisworkshops geht es unter anderem um die Themen eSports, Mediensucht, Cybermobbing und Medienrecht. Im Ergebnis soll die bei der Camp-Premiere im Vorjahr entstandene „Digitale Jugendagenda“ fortgeschrieben werden, welche die „Digitale Agenda“ des Landes Sachsen-Anhalt aus Sicht junger Menschen ergänzt. 

Digital-Staatssekretär Thomas Wünsch sieht das DigiCamp als große Chance für alle Beteiligten: „Die Gestaltung des digitalen Wandels in Sachsen-Anhalt ist eine große und spannende Herausforderung. Hierfür brauchen wir gerade auch den Einsatz und die Ideen der jungen Generation. Ich bin sehr gespannt, wie die so genannten Digital Natives Sachsen-Anhalt zum digitalen Musterland machen wollen.“ 

Informationen zum Jugendcamp gibt es unter https://digitale-jugendagenda.de/digicamp-2019/. Hier können sich interessierte Jugendliche und junge Erwachsene auch anmelden. Die Teilnahme inklusive Unterkunft und Verpflegung ist kostenlos. 

Aktuelle Informationen zu interessanten Themen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung gibt es auch auf dem Twitter-Kanal des Ministeriums unter www.twitter.com/mwsachsenanhalt.





Impressum:

Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung
des Landes Sachsen-Anhalt
Pressestelle
Hasselbachstr. 4
39104 Magdeburg

Tel.: +49 391 567-4316
Fax: +49 391 567-4443
E-Mail: presse@mw.sachsen-anhalt.de
Web: www.mw.sachsen-anhalt.de
Twitter: www.twitter.com/mwsachsenanhalt