Bildungsministerium - Pressemitteilung Nr.: 037/2019

Magdeburg, den 4. Juli 2019

Abiturienten halten Abiturdurchschnitt konstant bei 2,3

Im dritten Jahr in Folge halten Sachsen-Anhalts Abiturienten den Notendurchschnitt bei 2,3 und bestätigen damit das beste Ergebnis der vergangenen fünfzehn Jahre. Insgesamt 144 Abiturienten erlangten das Bestergebnis von 1,0. Das sind 10 mehr als im vergangenen Jahr.  

 

„Die Abiturienten wiederholen bereits zum dritten Mal in Folge den guten Notenschnitt von 2,3. Dazu herzlichen Glückwunsch an alle Schülerinnen und Schüler. Die Gesamtergebnisse zeigen, dass bei allen Schwierigkeiten die Unterrichtsqualität hoch ist. Dafür danke ich allen Lehrkräften, die täglich mit viel Engagement genau dafür sorgen. Im Bereich des Mathematikabiturs hat sich gezeigt, dass die Ergebnisse innerhalb der Schwankungen der letzten Jahre liegen“, erklärte Bildungsminister Marco Tullner. Im Fach Mathematik lag der Prüfungsdurchschnitt bei 7,33 und damit innerhalb der üblichen Varianz der vergangenen Jahre. (Bestwert 2012: 8,16, Tiefstwert 2014: 6,89)

 

Insgesamt 5.243 Schülerinnen und Schüler haben erfolgreich das Abitur an allgemeinbildenden Schulen abgelegt. Für 265 Schülerinnen und Schüler verliefen die Abiturprüfungen nicht erfolgreich. Der Zahl der nicht bestandenen Prüfungen stieg leicht auf 5,00 %. Im Vorjahr lag diese Quote bei 4,63%.

 





Impressum:

Ministerium für Bildung des Landes
Sachsen-Anhalt
Pressestelle
Turmschanzenstr. 32
39114 Magdeburg
Tel: (0391) 567-7777
Fax: (0391) 567-3775
presse@min.mb.sachsen-anhalt.de
www.mb.sachsen-anhalt.de