Ministerium für Inneres und Sport - Pressemitteilung Nr.: 058/2019

Magdeburg, den 25. Juli 2019

Erinnerung: Einreichungsfrist endet demnächst
Landespräventionsrat Sachsen-Anhalt lobt erneut Wettbewerb aus/Preisgeld insgesamt 3.500 Euro
Projekte und Initiativen für den „Landespräventionspreis 2019“ gesucht


Der Landespräventionsrat lobt im Rahmen eines Wettbewerbs erneut den „Landespräventionspreis“ aus, um besonders herausragende kriminalpräventive Projekte und Initiativen in Sachsen-Anhalt zu ehren und landesweit vorzustellen. Das diesjährige Wettbewerbsthema lautet:

„Gegen Gewalt im sozialen Nahraum“.

Der Landespräventionspreis ist mit insgesamt 3.500 Euro dotiert; folgende Preisgelder werden vergeben:

1. Platz:

2.000 Euro

2. Platz:

1.000 Euro

3. Platz:

500 Euro

Innenstaatssekretärin und Vorsitzende des Landespräventionsrates Sachsen-Anhalt Dr. Tamara Zieschang: „Der Landespräventionsrat möchte das präventive Engagement in Sachsen-Anhalt auszeichnen und stärker in den öffentlichen Fokus rücken. Die eingereichten Beiträge des vergangenen Jahres haben uns einmal mehr gezeigt, wie vielfältig und kreativ kriminalpräventive Projekte und Initiativen in Sachsen-Anhalt sind. Mit dem diesjährigen Wettbewerbsthema macht der Landespräventionsrat zudem auf ein besonders sensibles Thema aufmerksam.“

Im Fokus des Wettbewerbs stehen laufende und abgeschlossene (nicht länger als zwei Jahre) kriminalpräventive Projekte und Initiativen in Sachsen-Anhalt, die dazu beitragen,

Gewalt im sozialen Nahraum zu verhindern,

Opfer von Gewalt im sozialen Nahraum zu unterstützen, um eine erneute Viktimisierung zu vermeiden oder deren Folgen zu minimieren,

Gewalt ausübende Täter zu unterstützen, den Gewaltkreislauf zu durchbrechen,

Zivilcourage zu fördern,

zu dieser Thematik aufzuklären und zu sensibilisieren.

Bewerben können sich ab sofort alle Vereine, Verbände, Institutionen, Einrichtungen, (kriminal)präventiv arbeitende Gremien, Gruppen, private Träger oder Einzelpersonen aus Sachsen-Anhalt.

Ausgenommen von einer Teilnahme am Wettbewerb sind Mitglieder des Landespräventionsrates Sachsen-Anhalt, der öffentlichen Verwaltung, der Polizei, Schulen und Hochschulen, sofern sie alleinige Projektträger sind. Eine Kooperationspartnerschaft mit den zuvor genannten zulässigen Bewerbern ist allerdings möglich.

Das Bewerbungsformular und alle Informationen zum Wettbewerb finden Sie auf der Internetseite des Landespräventionsrates www.lpr.sachsen-anhalt.de unter der Rubrik „Landespräventionspreis 2019“.

Einsendeschluss ist der 31. Juli 2019.

Hintergrund:

Kriminalprävention ist das aktive Zusammenwirken vieler gesellschaftlicher Kräfte mit dem Ziel, Straftaten zu verhindern und diesen vorzubeugen, um insbesondere Kriminalitätsfolgen für Opfer zu minimieren und eine erneute Viktimisierung zu vermeiden. Hierfür braucht es das Engagement vieler Akteurinnen und Akteure, um mit innovativen, kreativen und nachhaltigen Ideen, Projekten und Initiativen auf aktuelle Kriminalitätsentwicklungen reagieren zu können.

Der Landespräventionsrat Sachsen-Anhalt verfolgt seit seiner Gründung im Jahr 1999 das Ziel, die Kriminalprävention im Land und in den Kommunen zu fördern und weiter zu entwickeln.

Die Preisträger des vergangenen Jahres:

1. Platz

Die ehrenamtliche Gemeinschaft „Nightbirds“ aus Halle (Saale) für ihr Projekt „Nightbirds – Licht am Ende der Nacht“.

2. Platz

Der Friedenskreis Halle e. V. für sein Projekt „Film ab – Mut an!“.

3. Platz

Das Theater der Altmark Stendal für sein  Projekt „Deine Helden – meine Träume“.





Impressum:

Ministerium für Inneres und Sport des Landes Sachsen-Anhalt
Verantwortlich:
Danilo Weiser
Pressesprecher
Halberstädter Straße 2 / am "Platz des 17. Juni"
39112 Magdeburg
Tel: (0391) 567-5504/-5514/-5516/-5517/-5377
Fax: (0391) 567-5520
Mail: Pressestelle@mi.sachsen-anhalt.de