Staatskanzlei - Pressemitteilung Nr.: 408/2019

Magdeburg, den 10. August 2019

Langjähriger Geschäftsführer des Welterbevereins Saale-Unstrut mit Ehrennadel des Landes ausgezeichnet

Staats- und Kulturminister Rainer Robra hat heute in Schulpforte den langjährigen Geschäftsführer des Vereins Welterbe an Saale und Unstrut mit der Ehrennadel des Landes Sachsen-Anhalt ausgezeichnet. Robra würdigte das herausragende Engagement Thräns im Rahmen seiner Tätigkeit.

 

Der 65-jährige Thrän war von 2008 bis 2018 Geschäftsführer des Vereins. Er habe maßgeblich dazu beigetragen, dass der Naumburger Dom im vergangenen Jahr in das Weltkulturerbe der UNESCO aufgenommen worden sei, betonte Robra. Thrän sei ein wichtiger Motor des bürgerschaftlichen Engagements in der Region gewesen, das die Bewerbung getragen habe. Mit seinem unermüdlichen Einsatz habe er vor Ort eine Identifikationswirkung ohne Beispiel erreicht. „Sie legen Wert darauf, dass es ein Team war, das den Welterbetitel in den Burgenlandkreis geholt hat“, lobte Robra die Bescheidenheit Thräns. „Sie waren sozusagen der Manager, der alles koordiniert hat. Das ist wichtig genug.“ Der Welterbeverein rief in der Amtszeit Thräns zahlreiche Projekte ins Leben, so unter anderem die jährlichen „Welterbe-Wandertage“.

 





Impressum:

Staatskanzlei des Landes Sachsen-Anhalt
Pressestelle
Hegelstraße 42
39104 Magdeburg
Tel: (0391) 567-6666
Fax: (0391) 567-6667
Mail: staatskanzlei@stk.sachsen-anhalt.de