Ministerium der Finanzen - Pressemitteilung Nr.: 077/2019

Magdeburg, den 14. August 2019

EU und Land fördern Berufsschulsporthalle in Dessau-Roßlau mit gut 326.000 Euro

Mit dem Programm STARK III plus EFRE fördern die EU und das Land Sachsen-Anhalt die Sanierung der Sporthalle des Berufsschulzentrums Hugo Junkers in der Junkersstraße in Dessau-Roßlau. Die Investitionsbank Sachsen-Anhalt (IB) versendet in diesen Tagen die Förderbescheide an die Stadt Dessau-Roßlau. Für die Energetische Sanierung sind 262.065,61 Euro Zuschuss vorgesehen, für die Allgemeine Sanierung stehen 64.005,80 Euro bereit.

 

Das Anhaltische Berufsschulzentrum „Hugo Junkers“ und die dazugehörige Schulsporthalle wurden 1998 erbaut. Im Rahmen der Energetischen Sanierung wird die Beleuchtungsanlage auf LED mit tageslichtabhängiger Steuerung umgestellt und die gesamte Beleuchtungsanlage optimiert. Dazu wird eine Photovoltaikanlage errichtet.

 

Mit der Allgemeinen Sanierung werden die Außenanlagen erneuert, insbesondere die Sprintlaufbahnen, Anlaufbahnen für den Weitsprung sowie den Kunststoffrasenbelag für das Spielfeld (94x71m).

 

 

Hintergrund:

Mit dem STARK III Programm werden energetische und allgemeine Sanierungen vorrangig von Schulen und Kindertagesstätten, aber auch von Sport- oder Museums-Einrichtungen durch EU und Land gefördert. Die EU-Fördergelder kommen dabei aus zwei Fonds: Zum einen ist das der EFRE-Fonds, er speist das Programm bei Vorhaben in Kommunen mit mehr als 10.000 Einwohnern, zum anderen ist es der ELER-Fonds, der in Anspruch genommen wird, wenn Vorhaben in kleineren Kommunen mit weniger als 10.000 Einwohner gefördert werden. Das Land Sachsen-Anhalt bietet einen weiteren Förderanteil im EFRE-Bereich (also für größere Kommunen) für allgemeine Sanierung an – im ELER-Bereich, also in kleineren Kommunen, gibt es so einen Landesförderanteil nicht. (weitere Informationen bekommen Sie online unter https://starkIII.sachsen-anhalt.de).





Impressum:

Ministerium der Finanzen
Pressestelle
Editharing 40
39108 Magdeburg
Tel: (0391) 567-1105
Fax: (0391) 567-1390
Mail: presse.mf@sachsen-anhalt.de