Ministerium für Landesentwicklung und Verkehr - Pressemitteilung Nr.: 108/2019

Magdeburg, den 11. September 2019

Baubeginn für Fahrbahnsanierung im Bereich mehrerer Autobahn-Anschlussstellen in Sachsen-Anhalt

Am kommenden Montag (16.09.) beginnen gleich an drei Autobahnanschlussstellen (AS) in Sachsen-Anhalt Bauarbeiten. Autofahrer müssen sich auf Behinderungen einstellen. Betroffen sind die AS

·           Magdeburg-Rothensee an der A 2 in Fahrtrichtung Hannover,

·           Magdeburg-Stadtfeld an der A 14 in Fahrtrichtung Kreuz (AK) Magdeburg/ Stendal und

·           Güsten an der A 36 auf der Richtungsfahrbahn (RF) Braunschweig

Die A 2-AS Magdeburg-Rothensee in Fahrtrichtung Hannover wird bis voraussichtlich 19. November für den auf- und abfahrenden Verkehr voll gesperrt. Fahrzeuge werden solange über die benachbarte AS Magdeburg-Zentrum umgeleitet. Grund sind Bauarbeiten zur Fahrbahnsanierung auf der A 2 in diesem Bereich.

Voraussichtlich bis zum 28. September stehen Auf- und Abfahrt der A 14-AS Magdeburg-Stadtfeld in Fahrtrichtung Norden (AK Magdeburg) nicht zur Verfügung. Hier wird der abfahrende Verkehr über das AK Magdeburg bis zur AS Dahlenwarsleben umgeleitet, wendet innerhalb der AS und erreicht über die RF Dresden die Abfahrt Magdeburg-Stadtfeld. Der abfahrende Verkehr mit dem Ziel Irxleben/ Eichenbarleben (An der Bundesstraße 1 wird derzeit ebenfalls gebaut!) fährt weiter zum AK Magdeburg, biegt hier auf die A 2-RF Hannover ab und fährt an der AS Irxleben aus. Der auffahrende Verkehr wird über die AS Wanzleben und Dahlenwarsleben umgeleitet. Die Baukosten betragen rund 200.000 Euro.

Die Arbeiten an der A 36-AS Güsten in Fahrtrichtung Braunschweig dauern voraussichtlich bis zum 5. Oktober. Der auffahrende Verkehr nutzt als Umleitung die benachbarten AS Ilberstedt oder Aschersleben-Ost. Der abfahrende Verkehr wird weiter bis zur AS Aschersleben-Ost geführt, wendet in der AS und fährt auf der Gegenfahrbahn zurück zur AS Güsten. In die Baumaßnahme werden rund 300.000 Euro investiert.





Impressum:


Ministerium für Landesentwicklung und Verkehr
Pressestelle
Turmschanzenstraße 30
39114 Magdeburg
Tel: (0391) 567-7504
Fax: (0391) 567-7509
Mail: presse@mlv.sachsen-anhalt.de