Ministerium für Landesentwicklung und Verkehr - Pressemitteilung Nr.: 124/2019

Magdeburg, den 11. Oktober 2019

Ortsdurchfahrt Ivenrode ist wieder für den Verkehr freigegeben

Nach gut dreimonatiger Bauzeit wurde heute der umfangreiche Um- und Ausbau der Ortsdurchfahrt Ivenrode (Landkreis Börde) abgeschlossen und dieser Abschnitt der Landesstraße (L) 42 wieder für den Verkehr freigegeben.

 „In Ivenrode sind nicht nur die 925 Meter Straße ausgebaut und Nebenanlagen komplettiert bzw. erneuert worden, sondern auch der Geh­weg mit seinen unterschiedlichen Befestigungen aus Betonstein­pflas­ter, Betonplatten bis hin zu Splitt gehört ab jetzt der Vergan­gen­heit an. Außerdem wurden Grundstückszufahrten und Grün­streifen neu angelegt sowie ein Regenwasser-Kanal und eine Trink­wasser-Lei­tung neu verlegt“, betonte Sachsen-Anhalts Verkehrsminister Thomas Webel anlässlich der Freigabe.

 „Die L 42 hat hier eine besondere Bedeutung, da sie nicht nur regional die Orte Weferlingen, Hörsingen, Ivenrode, Bo­den­dorf untereinander und mit der Stadt Haldensleben verbindet, sondern sie spielt auch für viele Menschen, die beruflich zu einem großen Autohersteller pendeln, eine wichtige Rolle. Eine gut aus­ge­baute Straße ist somit sowohl für die Anwohner des Ortes Ivenrode als auch für die Durchreisenden eine wichtige Vor­aus­­setzung, damit der Verkehr sicher und flüssig fließen kann“, unterstrich der Minister. Da seien die rund 2,8 Millionen Euro, die das Land Sachsen-Anhalt in diese komplexe Baumaßnahme investiert habe, sehr gut angelegtes Geld, so Webel.





Impressum:


Ministerium für Landesentwicklung und Verkehr
Pressestelle
Turmschanzenstraße 30
39114 Magdeburg
Tel: (0391) 567-7504
Fax: (0391) 567-7509
Mail: presse@mlv.sachsen-anhalt.de