Ministerium für Justiz und Gleichstellung - Pressemitteilung Nr.: 021/2019

Magdeburg, den 17. Oktober 2019

Böger ist neuer Präsident des Landgerichts Magdeburg

Magdeburg (MJ). Frank Böger ist neuer Präsident des Landgerichts Magdeburg. Der 56 jährige Jurist tritt die Nachfolge von Sigrid Jaspers an, die im September in den Ruhestand getreten ist.

Der in Stade geborene Böger studierte Jura in Hamburg und legte 1992 sein 2. Staatsexamen in Hannover ab. Es folgten drei Jahre als Richter auf Probe im Landesdienst Sachsen-Anhalts, bevor er 1995 zum Richter am Arbeitsgericht bei dem Arbeitsgericht Stendal ernannt wurde. 1999 folgte eine Abordnung an das Landesarbeitsgericht Sachsen-Anhalt. Kurz darauf war er im Rahmen einer weiteren Abordnung im Justizministerium tätig.

2001 wurde Böger zum ständigen Vertreter des Direktors  des Arbeitsgerichts Magdeburg ernannt. Einer Abordnung an die Staatskanzlei von 2003 bis 2005 folgte im August 2005 seine Ernennung zum Vizepräsidenten des Landesarbeitsgerichtes. Im Februar 2017 wurde Frank Böger zum Präsidenten des Landgerichts Stendal ernannt.





Impressum:

Ministerium für Justiz und Gleichstellung
des Landes Sachsen-Anhalt
Pressestelle
Domplatz 2 - 4
39104 Magdeburg
Tel:   0391 567-6235
Fax:  0391 567-6187
Mail:  presse@mj.sachsen-anhalt.de
Web: www.mj.sachsen-anhalt.de