Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung - Pressemitteilung Nr.: 093/2019

Magdeburg, den 29. Oktober 2019

Verein aus Halle installiert Freifunk-Netz für Innenstadt und Ortsteile
Kostenlos surfen in Sangerhausen / Wünsch überreicht WLAN-Förderbescheid über 47.000 €


Kostenlos im Internet surfen – das funktioniert in immer mehr Städten und Regionen Sachsen-Anhalts. In der Innenstadt von Sangerhausen (Landkreis Mansfeld-Südharz) können Einwohner und Besucher WLAN bereits seit dem „Sachsen-Anhalt-Tag 2016“ nutzen. Das schnelle Drahtlos-Internet wird nun erneuert und erweitert: Der Freifunk Halle e.V. wird dafür knapp 200 Access-Points bzw. Router installieren mit Unterstützung vom Wirtschaftsministerium. Den entsprechenden Förderbescheid über 47.000 Euro hat Staatssekretär Thomas Wünsch heute im Beisein von Oberbürgermeister Sven Strauß an Freifunk-Projektleiter Alexander Dobert überreicht.

Wünsch betonte: „Das kostenlose WLAN macht die Sangerhäuser Innenstadt noch attraktiver. Vom schnellen Internet profitieren gerade der Einzelhandel, Sportstätten und touristische Einrichtungen. Mein Dank geht an den Freifunk-Verein Halle, der sich nicht nur in Sangerhausen stark engagiert, um Gästen und Einwohnern schnelle und kostenlose WLAN-Zugänge zu ermöglichen.“

Das WLAN wird folgende Bereiche umfassen: Historisches Rathaus, Händler an Kylischer Straße, Göpenstraße und Bahnhofstraße, Jacobi-Kirche, Ulrich-Kirche, Marienkirche, Sportpark Friesenstadion, Schwimmhalle „Sawanne“ und Stadtbad Sangerhausen. Zudem erhalten alle Ortsteile VDSL-Anschlüsse, um Dorfgemeinschaftshäuser, Feuerwehrgerätehäuser oder Freibäder mit freiem WLAN versorgen zu können. 

Neben der Förderung des flächendeckenden Breitbandausbaus setzt das Land auch auf öffentliches W-LAN. Für Ausbau und Modernisierung nicht kommerzieller Freifunknetze stehen in Sachsen-Anhalt insgesamt 300.000 Euro zur Verfügung – davon sind bislang 212.300 Euro für 20 Vorhaben bewilligt worden. Hinzu kommen weitere rund 1,1 Millionen Euro für 21 Vorhaben, die aus der WLAN-Richtlinie gefördert wurden. Informationen zu beiden Förderrichtlinien sind unter www.digital.sachsen-anhalt.de verfügbar.

Aktuelle Informationen zu interessanten Themen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung gibt es auch auf den Social-Media-Kanälen des Ministeriums unter www.twitter.com/mwsachsenanhalt und https://www.instagram.com/mw_sachsenanhalt/.





Impressum:

Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung
des Landes Sachsen-Anhalt
Pressestelle
Hasselbachstr. 4
39104 Magdeburg

Tel.: +49 391 567-4316
Fax: +49 391 567-4443
E-Mail: presse@mw.sachsen-anhalt.de
Web: www.mw.sachsen-anhalt.de
Twitter: www.twitter.com/mwsachsenanhalt
Instragram: www.instagram.com/mw_sachsenanhalt