Polizeirevier Magdeburg - Pressemitteilung Nr.: 675/2019

Magdeburg, den 11. November 2019

Warnung vor Betrugshandlungen

Am 08.11.2019 befand sich eine 80-jährige Magdeburgerin in der Ziolkowskistraße, wo sie von zwei Frauen angesprochen wurde. Die unbekannten Täterinnen boten der Magdeburgerin Hilfe durch eine heilende Behandlung an. Hierfür begleiteten die Täterinnen die 80-jährige zu ihrer Wohnung. Für die „Heilung“ holte die Rentnerin einen fünfstelligen Betrag aus ihrer Wohnung, welcher in der weiteren Folge von den unbekannten Frauen entwendet wurde.

 

Die Täterinnen wurden wie folgt beschrieben:

  1. Person: ca. 150 – 160 cm groß; ca. 35 Jahre alt; dunkle Harre; bekleidet mit einem Stirnband, einer schwarzen Hose und einer dunklen Jacke
  2. Peron: ca. 175 cm groß; ca. 40 Jahre alt; osteuropäischer Phänotypus; dunkelblondes lockiges Haare; bekleidet mit einem langen blau-grauen Mantel

 

 Bei derartigen Betrugshandlungen stehen gerade ältere Menschen im Fokus der Täter. Aus diesem Grund bittet die Polizei deren Angehörige präventiv auf ihre Mitmenschen einzuwirken und sie auf derartige Vorgehensweisen aufmerksam zu machen.

 

Glauben Sie Opfer eines Betrugs geworden zu sein? Wenden Sie sich sofort an die örtliche Polizeidienststelle und erstatten Sie Anzeige.

 

Weitere Informationen finden Sie unter: https://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/betrug/





Impressum:

Polizeiinspektion Magdeburg

Polizeirevier Magdeburg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
39104 Magdeburg, Hans-Grade-Straße 130
Tel: (0391) 546-3186
Fax: (0391) 546-3140
Mail: presse.prev-md@polizei.sachsen-anhalt.de