Polizeirevier Magdeburg - Pressemitteilung Nr.: 693/2019

Magdeburg, den 17. November 2019

Pressemeldung Polizeirevier Magdeburg

Körperverletzung und versuchte räuberische Erpressung

Magdeburg, Lübecker Straße, Haltestelle Kastanienstraße

16.11.2019, 22:55 Uhr

Zu Körperverletzungsdelikten und versuchten räuberischen Erpressungen zum Nachteil zweier Magdeburger kam es am gestrigen Abend in der Lübecker Straße. Die 39- jährigen bzw. 35- jährigen Männer hielten sich an einer Haltstelle auf, als sie von mehreren männlichen Personen zunächst beleidigt, angespuckt und körperlich attackiert wurden.

Die beiden Geschädigten flüchteten in verschiedene Richtungen, wobei sie dabei durch die Täter verfolgt wurden. Ein Geschädigter konnte die Polizei informieren, wobei der andere durch mehrere Täter eingeholt und wiederum geschlagen wurde. Im Anschluss flüchteten die Täter in Richtung Olvenstedter Graseweg. Im Rahmen der Befragung wurde weiterhin bekannt, dass die unbekannten Täter die Herausgabe der Handys gefordert hatten.

Die Geschädigten konnten die Täter wir folgt beschreiben:

7- 9 männliche Personen mit südländischem/ arabischem Phänotypus, im Alter von 17- 25 Jahren, darunter eine Person mit afrikanischem Phänotypus, alle dunkel bekleidet,

Hinweise zu den Tätern nimmt die Polizei unter 0391/ 546 3292 entgegen.





Impressum:

Polizeiinspektion Magdeburg

Polizeirevier Magdeburg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
39104 Magdeburg, Hans-Grade-Straße 130
Tel: (0391) 546-3186
Fax: (0391) 546-3140
Mail: presse.prev-md@polizei.sachsen-anhalt.de