Ministerium für Landesentwicklung und Verkehr - Pressemitteilung Nr.: 142/2019

Magdeburg, den 28. November 2019

Mehr als 1,2 Millionen Euro für neue Stützwände und die Umverlegung der Welle bei Höhnstedt

Am kommenden Montag (02.12.) beginnt bei Höhnstedt im Saalekreis der Ersatzneubau der Stützwand am „Welleknick“ an der Landesstraße (L) 156. Dieser Neubau der Böschungsbefestigung ist notwendig, weil der Wellbach die alte Stützwand unterspült hat.

„Hier geht es um die Sicherheit der Verkehrsteilnehmer“, betonte Verkehrsminister Thomas Webel vor dem Baustart. Das Land Sachsen-Anhalt investiere rund 1,25 Millionen Euro in die Standsicherheit der Böschung an der Landesstraße.

Die neue Stützwand ist rund 50 Meter lang und hat eine durchschnittliche Höhe von 4,50 Metern. Webel zufolge wird hier eine dauerhafte Lösung realisiert. In der Bausumme sind deshalb auch die Kosten für die naturnahe Umverlegung des Wellbachs auf einer Länge von rund 130 Metern enthalten.

Für die Baumaßnahme muss die L 156 in diesem Bereich bis voraussichtlich Ende Februar nächsten Jahres zunächst halbseitig gesperrt werden. Das heißt, der Verkehr wird solange per Ampelregelung an der Baustelle vorbeigeführt.

Von März bis Oktober 2020 ist dann jedoch eine Vollsperrung der L 156 zwischen Langenbogen und Höhnstedt erforderlich.

Neben der ausgewiesenen Umleitung für den Pkw-Verkehr wird eine zweite Umleitung für Lkw und den Bus-/Schülerverkehr ausgeschildert.





Impressum:


Ministerium für Landesentwicklung und Verkehr
Pressestelle
Turmschanzenstraße 30
39114 Magdeburg
Tel: (0391) 567-7504
Fax: (0391) 567-7509
Mail: presse@mlv.sachsen-anhalt.de