Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft und Energie - Pressemitteilung Nr.: 005/2020

Magdeburg, den 9. Januar 2020

Grüne Woche: Bio-Regionalpreis, Gewürze und Direktvermarktung im Mittelpunkt
Unternehmen, Landkreise, Tourismusbranche und Wissenschaft präsentieren modernes Sachsen-Anhalt und regionale Highlights


Magdeburg. Auch im Jahr 2020 präsentiert sich Sachsen-Anhalt auf der Internationalen Grünen Woche weltoffen und modern mit regionalen Spitzenprodukten. In der Sachsen-Anhalt-Halle 23b sind dieses Mal so viele Aussteller wie noch nie vertreten – insgesamt 102. Im Vorjahr waren es 86.

Zum vierten Mal: der Bio-Regionalpreis

Landwirtschaftsministerin Prof. Dr. Claudia Dalbert freut sich vor allem auf den Sachsen-Anhalt-Tag am 20. Januar, auf dem der traditionelle Bio-Regionalpreis gemeinsam mit der EDEKA Handelsgesellschaft Minden-Hannover und in Kooperation mit der BioHöfeGemeinschaft Sachsen-Anhalt e.V. verliehen wird. „Der Bio-Regionalpreis ist so erfolgreich, dass wir ihn 2020 zum vierten Mal verleihen werden. Ich bin schon jetzt gespannt, welches innovative Bio-Produkt in diesem Jahr gewinnen wird und dann bei EDEKA in den Regalen zu finden ist“, sagt sie.

Zum Riechen und Schmecken: Kräuter und Gewürze am Tag der Landwirtschaft

„Am Tag der Landwirtschaft sind in diesem Jahr Kräuter und Gewürze aus der Region die Stars der Halle“, kündigt die Ministerin das Geruchs- und Geschmackserlebnis am 24. Januar an. Sechs Unternehmen präsentieren sich mit ihrem Angebot und informieren über Anbau, Produkte und Vermarktungswege. Die Imkerei Bördebiene stellt ihren Kräuterhonig vor, das Unternehmen Froschkönig hat seine Kräutermarmelade im Gepäck. Die Landesanstalt für Landwirtschaft und Gartenbau Sachsen-Anhalt ermöglicht den Gästen mit ihrer Duftorgel ein sinnliches Riecherlebnis durch die Welt der Gewürze.

Zum Entdecken: erstmals Direktvermarkterstand

Am neuen Direktvermarkterstand sowie an den Gemeinschaftsständen der Landkreise werden sich Kleinproduzenten an einem oder mehreren Messetagen mit ihrem Angebot vorstellen. „In diesem Jahr wird es erstmalig einen Direktvermarkterstand geben, an dem einzelne Kleinerzeuger jeweils für zwei Tage ihre Produkte ausstellen. Dieser wurde ins Leben gerufen, um auch Kleinstunternehmen – insbesondere Direktvermarktern – die Möglichkeit zu geben, ihr Angebot einem breiten Publikum zu präsentieren und so neue Kunden bzw. Absatzmöglichkeiten zu erschließen“, erläutert Dr. Jörg Bühnemann, Geschäftsführer der Agrarmarketinggesellschaft Sachsen-Anhalt, die Neuheit in der Messehalle.

Zum Erleben: weitere Regional- und Thementage

Der Tag der Ernährungswirtschaft steht in diesem Jahr unter dem Motto „Export und Innovation“. Wirtschaftsminister Prof. Dr. Armin Willingmann wird vor Ort sein und einige Unternehmen werden ihre Exportprodukte aus Sachsen-Anhalt präsentieren.

Nach dem Erfolg im vergangenen Jahr gibt es wieder einen Wissenschaftsstand. Sachsen-Anhalts Universitäten und Hochschulen werden über ihre Forschungsprojekte aus der Land- und Ernährungswirtschaft informieren. Den Unternehmen der Branche wird damit ein Zugang zur Wissenschaft ermöglicht. So können neue Kooperationen entstehen und aus Ideen konkrete Projekte werden. Die Besucherinnen und Besucher können sich unter anderem auf knallig blaues Algeneis, leuchtend grüne Algenkekse und blaugrünes Algenbrot freuen.

Hintergrund:
Die 85. Internationale Grüne Woche, die weltgrößte Messe für Ernährung, Landwirtschaft und Gartenbau, öffnet vom 17. bis 26. Januar 2020 in Berlin wieder ihre Tore. Unter den 1.800 Ausstellern aus über 70 Ländern werden 102 aus Sachsen-Anhalt dabei sein: 28 Unternehmen der Ernährungswirtschaft sowie 35 Unternehmen aus Landwirtschaft und Direktvermarktung, 21 Aussteller aus der Tourismusbranche, 8 Landkreise, 6 Austeller aus der Wissenschaft und 4 Sonstige.

Die besonderen Tage:
•           18. Januar                   Tag der Altmark
•           20. Januar                   Sachsen-Anhalt-Tag
•           20. Januar                   Verleihung des Bio-Regionalpreises der EDEKA (12 Uhr)
•           20. Januar                   Sachsen-Anhalt-Abend
•           21. Januar                   Tag der Börde
•           23. Januar                   Tag der Ernährungswirtschaft
•           24. Januar                   Tag der Landwirtschaft

Neuheiten
Viele Aussteller kommen mit neuen Produktentwicklungen zur Grünen Woche, um sie vor Ort im direkten Kontakt mit ihren Kundinnen und Kunden zu testen. Der aktuelle Trend, sich gesunder und bewusster zu ernähren, ist bei den Unternehmen tonangebend. So zählen zu den diesjährigen Neuheiten unter anderem eine sommerlich frische Komposition aus Bacchus, Weißburgunder und Müller-Thurgau - ein Wein des Landesweinguts Kloster Pforta zum Welterbetitel des Naumburger Doms. Weitere Beispiele für neue Produkte sind die zuckerreduzierten Backwaren mit Dinkelvollkornmehl von KATHI Rainer Thiele GmbH sowie Chia Drinks und Superfood Bowls von NutriPur.

Am offiziellen Stand des Landes stellt sich Sachsen-Anhalt als Reiseland vor und informiert ausführlich über seine UNESCO Welterbestätten und andere touristische Attraktionen. Der Wettbewerb „Kulinarisches Sachsen-Anhalt“ präsentiert seine Sieger 2019 aus 19 verschiedenen Produktkategorien sowie die aktuelle Auflage der „Kulinarischen Sterne-Box“.








Impressum:

Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft und Energie
des Landes Sachsen-Anhalt
Pressestelle
Leipziger Str. 58
39112 Magdeburg
Tel: (0391) 567-1950
Fax: (0391) 567-1964
Mail: pr@mule.sachsen-anhalt.de