Landgericht Magdeburg - Pressemitteilung Nr.: 002/2020

Magdeburg, den 13. Januar 2020

(LG MD) versuchter Totschlag wegen Sachbeschädigung einer Strassenbahn in Magdeburg

22 Kls 164 Js 28980/19 (30/19) – 2. Jugendstrafkammer

 

2 Angeklagte

1 Nebenkläger

1 psychiatrische Sachverständiger

2 rechtsmedizinische Sachverständige

17 Zeugen

 

Prozessbeginn:                   Mittwoch, 29. Januar 2020, 09.30 Uhr, Saal E 12

 

Fortsetzungstermine:         6., 7., 11., 13., 19., 20., und 26. Februar (10.15 Uhr), 5., 13. und 20. März 2020, jeweils 09.30 Uhr, Saal A 23

 

 

Ein 18-jähriger Heranwachsender und ein 17-jähriger Jugendlicher werden beschuldigt am 10.08.2019 am Abend versucht zu haben in der Nähe der Straßenbahnhaltestelle Damaschkeplatz den Nebenkläger tot zu treten. Motiv der Angeklagten soll Verärgerung darüber gewesen sein, dass der Mann sich eingemischt haben soll, als die Angeklagten und andere Personen in der Straßenbahn der Linie 1 Sitzschalen beschädigten und Krach machten.

 

Der Angeklagten befindet sich seitdem in Untersuchungshaft. Im Ermittlungsverfahren haben die Angeklagten von ihrem Schweigerecht Gebrauch gemacht.

 

 

 

Löffler

Pressesprecher





Impressum:

Landgericht Magdeburg
Pressestelle
Halberstädter Str. 8
39112 Magdeburg
Tel: 0391 606-2061 oder -2142
Fax: 0391 606-2069 oder -2070
Mail: presse.lg-md@justiz.sachsen-anhalt.de
Web: www.lg-md.sachsen-anhalt.de