Landgericht Dessau-Roßlau - Pressemitteilung Nr.: 002/2020

Dessau-Roßlau, den 31. Januar 2020

(LG DE) Sitzungen in Strafsachen am Landgericht Dessau-Roßlau im Februar 2020

Am Landgericht Dessau-Roßlau finden vorbehaltlich etwaiger Änderungen im Februar 2020 über bereits anberaumte Fortsetzungstermine hinaus die nachfolgenden Hauptverhandlungen statt. Dabei handelt es sich, soweit nicht besonders kenntlich gemacht, um Berufungsverfahren.

 

1.    03.02.2020

 

Vor der 7. Strafkammer findet um 09.30 Uhr die Hauptverhandlung gegen einen 45-jährigen Angeklagten aus Wittenberg wegen Betruges zum Nachteil des Jobcenters statt (Tatzeit: Oktober 2017).   7 Ns 493 Js 24227/18

 

 

2.    06.02.2020

 

In einem um 09.00 Uhr vor der 2. Strafkammer beginnenden Verfahren wird einem 25-jährigen Angeklagten aus Wittenberg schwerer sexueller Missbrauch eines Kindes zur Last gelegt. Bei der Geschädigten soll es sich um ein zur Tatzeit (Juli 2018) neunjähriges Mädchen handeln.   2 Ns 283 Js 20761/18

 

Die 7. Strafkammer verhandelt ab 09.30 Uhr ein Verfahren gegen einen 73-jährigen Mann aus Köthen wegen versuchter Nötigung. Er ist 2017 u.a. wegen schweren sexuellen Missbrauchs von Kindern rechtskräftig zu einer mehrjährigen Haftstraße verurteilt worden und soll sich aus dem Strafvollzug mit einem Brief an eines der Opfer gewandt haben. In dem Brief soll er das Opfer einer unwahren Aussage im vorangegangenen Verfahren bezichtigt und es unter subtiler Bedrohung aufgefordert haben, zu diesem Vorwurf Stellung zu nehmen, anderenfalls man sich später wiedersehen werde.   7 Ns 296 Js 16173/18

 

         

3.    11.02.2020

 

Vor der 8. Strafkammer beginnt um 09.00 Uhr die Hauptverhandlung in einem erstinstanzlichen Verfahren gegen einen 28-jährigen, derzeit inhaftierten Angeklagten aus Wittenberg, dem die Staatsanwaltschaft insgesamt 12 Taten vorwirft, darunter ein räuberischer Angriff auf Kraftfahrer. Nach dem Ergebnis der Ermittlungen soll er im Juni 2019 gemeinsam mit zwei weiteren Personen mit seinem Pkw auf dem Weg zu einem Badesee bei Kemberg gewesen sein und versucht haben, eine den Weg versperrende Schranke gewaltsam zu öffnen. Als ein weiterer Kraftfahrzeugführer die Täter deswegen zur Rede stellte, soll ihm der Angeklagte Faustschläge in das Gesicht versetzt und im Anschluss die Frontscheibe des Fahrzeugs des Geschädigten, in das sich dieser geflüchtet hatte, mit einem Bolzenschneider zertrümmert haben. Dabei soll der Angeklagte auch mit der Zielsetzung gehandelt haben, dem Geschädigten dessen Mobiltelefon, mit dem dieser zuvor versucht hatte das Fahrzeug des Angeklagten zu fotografieren, wegzunehmen. Dem Geschädigten gelang es in der Folge mit seinem beschädigten Fahrzeug zu flüchten. Gegenstand des Verfahrens sind des Weiteren Vorwürfe des Diebstahls, des Fahrens ohne Fahrerlaubnis sowie der Sachbeschädigung. Die Hauptverhandlung wird am 12.02. und 13.02.2020 jeweils um 09.00 Uhr und am 14.02., 25.02. und 03.03.2020 jeweils um 14.00 Uhr fortgesetzt.   8 KLs 180 Js 18968/19

 

 

4.    27.02.2020

 

Die 7. Strafkammer verhandelt zwei Berufungsverfahren, und zwar um 10.00 Uhr zunächst ein Verfahren gegen einen 36-jährigen Mann aus Bitterfeld-Wolfen, dem Betrug im Zusammenhang mit Internetverkäufen in insgesamt 36 Fällen vorgeworfen wird. Der Gesamtschaden soll sich auf ca. 16.000,00 € belaufen.   7 Ns 602 Js 8997/17

 

Um 13.00 Uhr folgt die Hauptverhandlung gegen einen 38-jährigen Angeklagten aus Kemberg wegen Körperverletzung in drei Fällen zum Nachteil seiner früheren Lebensgefährtin (Tatzeitraum: November 2017 bis Februar 2018).   7 Ns 293 Js 6598/18


Straube

Pressesprecher





Impressum:

Landgericht Dessau-Roßlau
Pressestelle
Willy-Lohmann-Str. 29
06844 Dessau-Roßlau
Tel: 0340 202-1445
Fax: 0340 202-1442, 202-1430
Mail: presse.lg-de@justiz.sachsen-anhalt.de
Web: www.lg-de.sachsen-anhalt.de