Landgericht Dessau-Roßlau - Pressemitteilung Nr.: 003/2020

Dessau-Roßlau, den 5. Februar 2020

(LG DE) Sitzungen in Strafsachen am Landgericht Dessau-Roßlau im Februar 2020

Vor der 1. großen Strafkammer beginnt am 18.02.2020 um 09.00 Uhr die Hauptverhandlung gegen einen jetzt 21-jährigen, zur Tatzeit heranwachsenden, derzeit inhaftierten syrischen Staatsangehörigen, dem die Staatsanwaltschaft bewaffnetes Handeltreiben mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge vorwirft. Im Pkw des Angeklagten sind anlässlich einer Verkehrskontrolle am 01.10.2019 in Wittenberg ca. 2kg Cannabis sichergestellt worden, die mutmaßlich zum Weiterverkauf bestimmt waren. Zudem soll der Angeklagte in seiner Jackentasche griffbereit ein Klappmesser mit doppelseitig geschliffener Klinge bei sich getragen haben. Die Tat ist mit Freiheitsstrafe nicht unter fünf Jahren bedroht.

 

Die Hauptverhandlung wird am 24.02., 28.02. und 09.03.2020 jeweils um 09.00 Uhr und am 12.03.2020 um 14.00 Uhr fortgesetzt.

 

Az.: 1 KLs 666 Js 22615/19



Frank Straube

Pressesprecher





Impressum:

Landgericht Dessau-Roßlau
Pressestelle
Willy-Lohmann-Str. 29
06844 Dessau-Roßlau
Tel: 0340 202-1445
Fax: 0340 202-1442, 202-1430
Mail: presse.lg-de@justiz.sachsen-anhalt.de
Web: www.lg-de.sachsen-anhalt.de