Staatskanzlei - Pressemitteilung Nr.: 057/2020

Magdeburg, den 5. Februar 2020

Gemeinsame Erklärung unterzeichnet: Schulterschluss zur Stärkung der Freiwilligen Feuerwehren im Land

Die Kammern in Sachsen-Anhalt unterstützen die Landesregierung bei ihren Aktivitäten zur Förderung des Ehrenamtes. In Halle wurde die Gemeinsame Erklärung „Freiwillige Feuerwehren – unverzichtbar für das Gemeinwesen“ auf den Weg gebracht. Unterzeichner für die Landesregierung sind Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff und Innenminister Holger Stahlknecht. Weitere Unterzeichner sind der Präsident der Industrie- und Handelskammer Magdeburg, Klaus Olbricht, der Präsident der IHK Halle-Dessau, Prof. Dr. Steffen Keitel, der Präsident der Handwerkskammer Magdeburg, Hagen Mauer, sowie der Präsident der Handwerkskammer Halle, Thomas Keindorf.

Ziel der Vereinbarung, die das Ministerium für Inneres und Sport auf den Weg gebracht hat, ist es, Arbeitgeber für die Belange der Freiwilligen Feuerwehren zu sensibilisieren und dafür zu werben, Feuerwehrmitglieder für Einsätze und Ausbildung freizustellen. Denn neben dem Schutz der Unternehmen selbst bringen aktive Kameraden durch ihre Tätigkeit auch tagtäglich einen Gewinn für ihre Arbeitgeber. Die Kammern planen ein Merkblatt mit Informationen über die rechtlichen Rahmenbedingungen zur Freistellung und zur Kostenerstattung.

Alle Beteiligten sind sich einig, dass die Freiwilligen Feuerwehren, die Gefahren abwehren und Menschen retten, sowie das ehrenamtliche Engagement fundamentale und wichtige Bestandteile unserer Gesellschaft sind. Die Wehren sind in erster Linie ein Garant für die Sicherheit der Bevölkerung in den Städten und Gemeinden. Gleichzeitig sind sie eine wichtige Stütze der Gesellschaft: Sie stehen für das Miteinander, für Bildungs- und Freizeitangebote, für Hilfe in ganz unterschiedlichen alltäglichen Situationen. Dieses vielfältige und vor allem verantwortungsvolle Engagement braucht Mitstreiter. Mehr als 31.000 Kameradinnen und Kameraden engagieren sich in Sachsen-Anhalt ehrenamtlich für die Feuerwehr.

Die Gemeinsame Erklärung ist Teil eines Bündels von Maßnahmen unter dem Motto „Voller Einsatz“ (www.vollereinsatz.sachsen-anhalt.de), mit denen die Landesregierung seit 2018 die Bemühungen der Städte und Gemeinden zur personellen Stärkung der Feuerwehren unterstützt. Es wurden verschiedene Aktionen im Rahmen einer Image- und Personalgewinnungskampagne unter Federführung des Innenministeriums durchgeführt. Dazu gehören neben dem im Jahr 2018 erstmals veranstalteten „Tag der Feuerwehr“ auch ein Ideenwettbewerb sowie die Entwicklung eines Brandschutzerziehungstages, der im vergangenen Jahr erstmals gemeinsam mit dem Bildungsministerium realisiert wurde. Die Feuerwehren mit ihrem ehrenamtlichen Engagement, Verantwortungsbewusstsein und Zusammenhalt sollen mit den Maßnahmen in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt und die Mitgliederwerbung gestärkt werden. Im Übrigen: Der dritte Tag der Feuerwehr wird am 30. Mai 2020 begangen und in Bitterfeld-Wolfen eröffnet.





Impressum:

Staatskanzlei des Landes Sachsen-Anhalt
Pressestelle
Hegelstraße 42
39104 Magdeburg
Tel: (0391) 567-6666
Fax: (0391) 567-6667
Mail: staatskanzlei@stk.sachsen-anhalt.de