Ministerium für Landesentwicklung und Verkehr - Pressemitteilung Nr.: 020/2020

Magdeburg, den 25. März 2020

Am Wochenende kurzzeitige Vollsperrung der A 9 bei Dessau

Im Zuge der laufenden Instandsetzungsarbeiten an drei Brücken über die A 9 südlich von Dessau, wird die Trasse am kommenden Wochenende für mehrere Stunden voll gesperrt.

 

Autofahrer müssen in der Nacht vom Sonnabend (28.03.) auf Sonntag (29.03.) zwischen den Anschlussstellen (AS) Dessau-Süd und Bitterfeld-Wolfen mit Behinderungen rechnen.

 

Die Sperrung beider Richtungsfahrbahnen beginnt am Sonnabend um 22 Uhr und dauert bis Sonntag, ca. 11 Uhr.

 

In dieser Zeit werden an die Brücken Schutzgerüste für die Bauarbeiter montiert. Der Verkehr wird solange über die ausgewiesenen Bedarfsumleitungen geführt.

 

Das heißt, wer nach Berlin unterwegs ist, fährt ab der AS Bitterfeld-Wolfen über die U 93 – Bundesstraße (B) 183, Landesstraße (L) 141, L 140, B 184 – und dann in Dessau-Süd wieder auf die A 9. Der Richtungsverkehr München nutzt ab Dessau-Süd die entgegengesetzt verlaufende U 38 – B 184, L 140, L 141, B 183 – bis zur Wiederauffahrt an der AS Bitterfeld-Wolfen.

 

Zu Ihrer Information:

 

Derzeit werden die Bauwerke im Zuge der Kreisstraße (K) 2055 bei Rödgen und der Landesstraße (L) 136 bei Thurland sowie die A 9-Überführung eines Wirtschaftsweges bei Lingenau instandgesetzt. Alle drei Bogenbrücken sind im Jahr 1938 gebaut worden und weisen nunmehr einen erheblichen Verschleiß auf, so dass sie für jeweils rund eine Million Euro saniert werden müssen.

 

Die erforderlichen Arbeiten werden zeitgleich ausgeführt und dauern voraussichtlich bis Ende November dieses Jahres.



Impressum:


Ministerium für Landesentwicklung und Verkehr
Pressestelle
Turmschanzenstraße 30
39114 Magdeburg
Tel: (0391) 567-7504
Fax: (0391) 567-7509
Mail: presse@mlv.sachsen-anhalt.de