Ministerium für Landesentwicklung und Verkehr - Pressemitteilung Nr.: 023/2020

Magdeburg, den 26. März 2020

Baustart für Straßensanierungen in Altmark und Börde

In der kommenden Woche beginnen in Altmark und Börde gleich drei umfangreiche Sanierungsmaßnahmen am Straßennetz. „Insgesamt werden hier gut zweieinhalb Millionen Euro investiert“, kündigte Sachsen-Anhalts Verkehrsminister Thomas Webel vor dem Baustart an. Wie wichtig die kontinuierliche Unterhaltung des Straßennetzes sei, zeige sich gerade jetzt, wo es mehr denn je darauf ankomme, dass Güterströme reibungslos funktionierten, betonte Webel. „Firmen und Straßenmeistereien versehen auch in der gegenwärtigen Situation engagiert ihren Dienst, um die Straßen weiterhin in Schuss zu halten“, dankte der Minister allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

 

Ortsdurchfahrt Uenglingen im Zuge der Landesstraße (L) 15

 

Bereits ab Montag (30.03.) wird in Uenglingen (Landkreis Stendal) gebaut und der der grundhafte Ausbau der Ortsdurchfahrt im Zuge der L 15 auf einer Länge von rund 430 Metern fortgesetzt. Die Kosten für diesen zweiten Bauabschnitt belaufen sich auf insgesamt mehr als 2,1 Millionen Euro.

 

Im Zuge der Straßenertüchtigung werden bei diesem Gemeinschaftsprojekt von Land, Stadt und regionalem Wasserverband auch neue Leitungen und Hausanschlüsse verlegt sowie der Gehweg und die Regenentwässerung neu gebaut.

 

Für die erforderlichen Arbeiten muss die Ortsdurchfahrt Uenglingen voll gesperrt werden. Der Durchgangsverkehr wird ab der Schinner Kreuzung über Möringen und die Bundesstraße (B) 188 nach Stendal – sowie in Gegenrichtung – großräumig umgeleitet. Uenglingen ist solange nur über Stendal erreichbar. Die Bushaltestelle im Baubereich wird an den Ersatzstandort Parkallee 10 verlegt.

 

Ende Oktober dieses Jahres soll der sanierte Abschnitt wieder für den Verkehr freigegeben werden.

 

Ortsdurchfahrt Lockstedt im Zuge der Landesstraße (L) 20

 

Am Mittwoch (01.04.) wird an der Ortsdurchfahrt in der Gemeinde Lockstedt (Altmarkkreis Salzwedel) damit begonnen, einen alten Durchlass abzureißen. Anschließend wird an gleicher Stelle ein neuer gebaut. Das Land Sachsen-Anhalt investiert rund 170.000 Euro in das Vorhaben. Planmäßig dauern die Arbeiten bis Mitte Mai.

 

Solange muss die L 20 in diesem Bereich voll gesperrt werden.

 

Die Umleitung führt ausgehend von der B 71 (Kakerbeck) über die Kreisstraße (K) 1091 durch Klötze nach Lockstedt. Für den Verkehr aus Richtung Lockstedt werden – ausgehend von den Landesstraßen L 19 und L 20 – in Klötze die Geschwister-Scholl-Straße, der Zichtauer Weg und die Straße der Jugend als Umleitungsführung zur K 1091 ausgeschildert.

 

Für den Fußgängerverkehr wird über die gesamte Bauzeit eine schmale Behelfsüberführung eingerichtet. Lediglich in der Zeit vom 20. bis 24. April kann es hier zu kurzzeitigen Einschränkungen kommen, wenn die Fertigteile eingesetzt werden. Die betroffenen Anlieger werden darüber sowie befristete Änderungen bei der Müllentsorgung rechtzeitig mit Postwurfsendungen informiert.

 

Bundesstraße B189 zwischen Brunkauer Kreuzung und Dolle

 

Von Montag (30.03.) bis voraussichtlich zum 11. April wird nördlich von Dolle (Landkreis Börde), zwischen dem Abzweig Schnöggersburg und der Kreuzung mit der Landesstraße (L) 53 (nach Tangerhütte) bzw. der Kreisstraße (K) 1187 (nach Brunkau) die Fahrbahndeckschicht der B 189 auf einem Teilabschnitt erneuert.

 

Dafür wird die vielbefahrene Bundesstraße ab Dolle für den Verkehr in Richtung Norden (Stendal/Wittenberge) voll gesperrt. Die Umleitung ist über die Landesstraßen (L) 29 nach Burgstall, L 31 Uchtdorf sowie Mahlpfuhl und L 53 nach Schernebeck ausgeschildert.

 

Der Verkehr der B189 in Fahrtrichtung Magdeburg wird ab der Brunkauer Kreuzung (B 189/L 53/K 1187) an der Baustelle vorbeigeführt.

 

Die Baukosten betragen hier rund 243.000 Euro.





Impressum:


Ministerium für Landesentwicklung und Verkehr
Pressestelle
Turmschanzenstraße 30
39114 Magdeburg
Tel: (0391) 567-7504
Fax: (0391) 567-7509
Mail: presse@mlv.sachsen-anhalt.de