Landesverwaltungsamt - Pressemitteilung Nr.: 056/2020

Halle (Saale), den 22. April 2020

Landesverwaltungsamt verlängert Sonntagsöffnung u.a. für Lebensmittelgeschäfte

Trotz positiver Entwicklungen durch die derzeit zurückgehende Ausbreitung von SARS-CoV-2 besteht weiterhin die Notwendigkeit, größere Menschenansammlungen zu vermeiden. Aus diesem Grund verlängert das Landesverwaltungsamt zur Sicherstellung der Versorgung der Bevölkerung die zusätzliche Öffnung von Verkaufsstellen im Land Sachsen-Anhalt an Sonn- und Feiertagen in der Zeit von 12:00 Uhr bis 18:00 Uhr. 
Die Erlaubnis betrifft folgende Ladengeschäfte und ähnliche Einrichtungen:
Lebensmittelhandel, Getränkemärkte, Banken und Sparkassen, Apotheken, Drogerien, Sanitätshäuser, Filialen der Deutschen Post AG, Zeitungs- und Zeitschriftenhandel, Lebens-mittelhandel im Reisegewerbe, Reinigungen und Waschsalons.
In Einkaufszentren und Kaufhäusern ist eine Öffnung nur für die vorgenannten Bereiche erlaubt.
Bei Ladengeschäften, die ein Mischsortiment führen, ist eine Öffnung nur zulässig, soweit das nach Absatz 3 zugelassene Sortiment einen nicht nur unerheblichen Anteil am Gesamtsortiment umfasst.
Dabei sind die Bestimmungen des Arbeitszeitgesetzes, des Jugendschutzgesetzes und des Mutterschutzgesetzes in jeweils gültiger Fassung zu beachten.
Die Festlegung gilt ab sofort und tritt mit Ablauf des 17. Mai 2020 außer Kraft, soweit sich nicht vorher andere Sachverhalte ergeben.



Impressum

Landesverwaltungsamt
Pressestelle
Ernst-Kamieth-Straße 2
06112 Halle (Saale)
Tel: +49 345 514 1244
Fax: +49 345 514 1477
Mail: pressestelle@lvwa.sachsen-anhalt.de