Ministerium für Landesentwicklung und Verkehr - Pressemitteilung Nr.: 060/2020

Magdeburg, den 24. Juni 2020

Umfangreiche Sanierungsarbeiten an B 2 in Wittenberg

Am nächsten Montag (29.06.) beginnen in der Lutherstadt Wittenberg umfangreiche Sanierungsarbeiten an der Bundesstraße (B) 2. „Mit mehr als 16.000 Fahrzeugen ist die Strecke durchweg sehr hohen Belastungen ausgesetzt“, erklärte Sachsen-Anhalts Verkehrsminister Thomas Webel vor dem Baubeginn. Witterungseinflüsse setzten den Straßen ebenfalls zu, betonte der Minister. Darum müsse regelmäßig in die Erhaltung der Trassen investiert werden, um auch künftig einen flüssigen und sicheren Verkehr zu gewährleisten.

 

Nach Auskunft von Webel werden insgesamt knapp zwei Millionen Euro investiert, um die Richtungsfahrbahn (RF) Leipzig vom so genannten T-Knoten, wo die B 187 auf die B 2 trifft, bis zum Abzweig der Landesstraße (L) 131 nach Pratau auf Vordermann zu bringen. Neben der Fahrbahnerneuerung sind auch Instandsetzungsarbeiten an den vier Brückenbauwerken in dem rund zwei Kilometer langen Abschnitt Teil der Maßnahme. Darüber hinaus werden verkehrstechnische Ausrüstungen (u.a. Induktionsschleifen), Entwässerungs- und Seitenanlagen (teilweise Entwässerungsrinne, Borde und Bankette) erneuert.

 

Dafür ist eine Bauzeit von insgesamt vier Monaten eingeplant. Solange ist die RF Leipzig voll gesperrt und alle Fahrzeuge (beide Richtungsverkehre) werden auf der Gegenfahrbahn am Baustellenbereich vorbeigeführt. Je Richtung steht ein Fahrstreifen zur Verfügung.

 

Die Sanierung der RF Wittenberg ist für 2021 in Vorbereitung.



Impressum:


Ministerium für Landesentwicklung und Verkehr
Pressestelle
Turmschanzenstraße 30
39114 Magdeburg
Tel: (0391) 567-7504
Fax: (0391) 567-7509
Mail: presse@mlv.sachsen-anhalt.de